ISO14000

Ziel eines Umweltmanagementsystems ist es, die spezifischen Umweltauswirkungen sowie die für das Unternehmen relevanten Umweltrechtsvorschriften zu erfassen, zu bewerten und kontinuierlich zu verbessern bzw. zumindest einzuhalten. Der kontinuierliche Verbesserungsprozess beruht auf der Methode Planen-Ausführen-Kontrollieren-Optimieren (Plan-Do-Check-Act, PDCA).
Die ISO 14001:2015 bietet dazu als internationale Norm die Struktur und den Rahmen (als ein mögliches Instrument neben der EMAS-Verordnung).

Vielen Unternehmen ist das Erheben von Kennzahlen oder KPI (key performance indicators) bekannt. So dienen diese Kennzahlen oftmals einer Kosten-/Gewinnbetrachtung und anderen betriebswirtschaftlichen Aspekten. Die neue ISO 14001:2015 fordert zukünftig von Unternehmen, dass sie für ressourcenintensive Bereiche, wie zum Beispiel für die Produktion und Logistik, Leistungskennzahlen identifizieren und entwickeln. Das Ziel: Unternehmen sollen auf Basis dieser Kennzahlen und Auswertungen ihre Umweltleistung systematisch verbessern. Auch für die Produkte, die ein Unternehmen erstellt, sollen dort, wo dies sinnvoll ist, Kennzahlen entwickelt werden.

Das Indikatorenset, welches wir für das Umweltdaten-Tool in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt Österreich entwickelt haben, unterstützt Sie daher auch beim unternehmensweiten Aufbau des Umweltmanagementsystems nach ISO 14001:2015.